Braunschweig
und warum wir es lieben!

Hallo zusammen und schön, dass Ihr wieder dabei seid. Heute möchte ich Euch über ein Thema berichten, dass zwar nicht primär mit der TRIOLOGY zu tun hat, aber dennoch einen großen Einfluss auf uns und unser Wirken hat. Es geht um die Stadt in der wir leben und arbeiten – Braunschweig!

Und da diese Stadt nicht nur unmittelbar mit unserer Firmengeschichte zu tun hat, sondern mir persönlich auch sehr am Herzen liegt, ist es mir eine umso größere Freude Euch über diesen schönen Flecken Erde in Niedersachsen zu berichten.

Liebe auf den ersten Blick…

Zu Beginn möchte ich Euch erzählen, wie meine Lovestory mit Braunschweig angefangen hat. 2011, zum Ende meines Studiums, habe ich mich nach einer neuen Bleibe in Braunschweig umgeschaut. Bis dato hatte ich in Wolfenbüttel gewohnt. Aus den vergangenen Jahren kannte ich die Stadt schon ein bisschen (Shoppingmeile, Partytempel etc. – was man halt als Student so kennt). Aber so richtig und wirklich habe ich mein Braunschweig erst gesehen, als ich dann in meine eigenen vier Wände im nördlichen Ringgebiet eingezogen bin. Ich kann Euch gar nicht sagen, was es genau war, dass sich sofort in meinem Herzen breitgemacht hat, aber zum allerersten Mal in meinem Leben (und ich bin wirklich schon oft umgezogen) hatte ich das Gefühl Zuhause zu sein.

Die Stadt mit anderen Augen sehen…

Zu dieser Zeit habe ich auch mit dem Laufen angefangen und mir die Stadt auf meinen Streifzügen nach und nach erschlossen. Ich fand es faszinierend mich von Park zu Park zu bewegen, denn davon haben wir so einige in Braunschweig, und dabei die Eigenheiten der einzelnen Stadtgebiete zu entdecken. Wenn man vor dem Schloss steht oder sich auf der Einkaufsmeile bewegt, glaubt man gar nicht, wie viele grüne Ecken und herrliche Seen es in und um Braunschweig gibt. Das Ringgleis – ein Spazier- und Fahrradweg, der bald den gesamten Stadtkern umschließen soll – gibt einem dabei die Möglichkeit fernab der Hauptverkehrswege in netter Umgebung die Stadt zu erkunden. Zudem hat Braunschweig eine gute Größe. Mit knapp 250.000 Einwohnern ist es nicht zu groß, aber auch nicht zu klein. Mit dem Rad ist man z. B. in 20 Minuten vom westlichen im östlichen Ringgebiet. Über die Zeit hinweg war es außerdem total spannend zu beobachten, wie sich die Stadtteile wandelten und weiterentwickelten. Nicht zuletzt ist das der starken Bürgerschaft und den offenen Ohren der Verwaltungsbehörden zu verdanken. Seit 2015 gibt es nämlich die Initiative „Denk deine Stadt“, bei der Bürgerinnen und Bürger Ideen zur Stadtentwicklung einreichen konnten. Mittlerweile sind daraus konkrete Pläne geworden, die nach und nach zum Ausbau und zur Verschönerung der Stadt und ihrer Infrastruktur genutzt werden sollen. Erste Früchte könnt Ihr schon heute betrachten. Im westlichen Ringgebiet ist aus einem verlassenen, heruntergekommenen alten Gewerbegebiet mittlerweile eine kleine Freizeitoase mit Skatebahn, Trimm-Dich-Pfad, Kletterpark und Neubauwohnungen entstanden. Ebenso haben Firmen das Gebiet rund um die Kult-Diskothek Jolly Time, früher unter dem Namen Jolly Joker bekannt, wiederentdeckt und siedeln sich dort an. Nach und nach erfährt so der westliche Teil Braunschweigs, früher als das schwarze Schaf der Familie verschrien, wieder eine Aufwertung und wandelt sich zu einer beliebten Wohnadresse. Die Braunschweiger Zeitung bezeichnete Braunschweig in seinem Artikel vom 26.4.17 als „Schwarmstadt“. Seit 2012 habe sich der Anteil der 20 – 34-jährigen wohl verdoppelt. Ich denke, dass kann sich sehen lassen.

Über den Tellerrand hinausschauen…

Meist ist es ja so, dass wenn man in einem bestimmten Stadtteil wohnt, man auch eher dort nach netten Restaurants und Cafés Ausschau hält oder in die Innenstadt geht. In Braunschweig lohnt es sich jedoch mal jeden einzelnen Bezirk für sich zu erkunden. Auch hier bin ich bei unzähligen Läufen, Spaziergängen oder Fahrradtouren auf so manch ein nettes Fleckchen aufmerksam geworden. Die kulinarische Landschaft ist wirklich stark ausgeprägt. Von der guten alten Hausmannskost bis zum schicken Nobelitaliener oder veganem Frühstücksladen ist alles dabei. Momentan boomen kleine nette Cafés, in denen man gemütlich einen Kaffee auf Omas alter Blümchencouch einnehmen kann. Und wer lieber draußen sitzen möchte, findet auch hier allerorts eine Möglichkeit. Z. B. gibt es rund um den Kohlmarkt regelmäßig Events, die zum Genießen und Verweilen einladen und somit den Stadtkern beleben. Auch Streetfood-Festivals oder Selfmade-Märkte erfreuen sich immer größerer Beliebtheit.

Nach all den Schlemmereien kann ein bisschen Bewegung nicht schaden. Braunschweiger haben daher eine enge Beziehung zum Sport – egal ob als Zuschauer oder aktiver Teilnehmer. Es gibt unzählige Sportveranstaltungen, wie z. B. die Spiele der Eintracht Braunschweig oder der Lions Football-Mannschaft, Turniertanzen oder Reitsport auf höchstem Niveau in der Volkswagen Halle oder die Sparkassen Open, die jedes Jahr tausende von begeisterten Tennis-Fans in den Bürgerpark locken. Wer nicht nur zusehen, sondern auch mitmachen will, kann seine Power bei Veranstaltungen, wie dem Nachtlauf, dem Braunschweig Marathon, beim Sattelfest oder auch bei diversen Wassersportmöglichkeiten wie Stand-Up-Paddling auf der Oker u. v. m. unter Beweis stellen.

Nach all der Anstrengung habt Ihr vielleicht Lust auf ein bisschen Unterhaltung. Auch dafür bietet Braunschweig ein buntes Allerlei an Optionen. Angefangen vom klassischen Theater, über Kinos, Museen, Konzerte bis hin zu Freiluft-Veranstaltungen wie Kultur im Zelt, das Schlossspektakel, das Burgplatz Open Air oder, und das auch noch kostenlos, Klassik im Park. Und das Gute ist, um dorthin zu gelangen müsst Ihr nicht einmal das Auto bewegen. Dank des gut ausgebauten Netzes an öffentlichen Verkehrsmitteln und einer fahrradfreundlichen Verkehrsführung kommt Ihr auch ohne nervige Staus und langes Parkplatzsuchen ans Ziel.

Die Oker, die Braunschweig wie ein Netz aus Adern durchzieht und ihren Ursprung im nahegelegenen Harz hat, bietet den Bewohnern der Stadt nicht nur als Sportstätte optimale Bedingungen. Sie wird ab dem Frühjahr bis in den Herbst hinein für gemütliche Picknick-Ausflüge und Lesungen auf dem Floss oder Stadtführungen vom Wasser aus genutzt. Vielleicht habt Ihr ja auch einmal Lust Braunschweig aus einer ganz anderen Perspektive zu betrachten.

Wie Ihr seht ist hier ganz schön was los und damit nicht genug.

Life-Work-Balance…

Natürlich wären all diese Annehmlichkeiten des Lebens nicht möglich, wenn die Stadt nicht in einer starken Wirtschaftsregion angesiedelt wäre. Viele namenhafte Unternehmen leiten ihre Geschicke aus Braunschweig heraus. Außerdem ist Braunschweig auch weit über die Grenzen Niedersachsens hinaus als Bildungs- und Forschungsstandort bekannt. Dank der vielen Hochschulen, angefangen bei der TU, über die Ostfalia bis hin zur HBK, nimmt der Strom an gut ausgebildeten Fachleuten keinen Abriss. Doch irgendwann werden aus Studenten und Singles Eltern mit Kindern. Um die Betreuung unsere kleinsten Mitbürger zu sichern, hat die Stadt für die kommenden Jahre ebenfalls Pläne aufgestellt, damit die Betreuungsdichte erhöht und es möglichst beiden Elternteilen ermöglicht wird Vollzeit zu arbeiten. Gleiches ist im Bereich der Nachmittagsbetreuung an Schulen der Fall. Immer mehr Schulen sollen daher zu Ganztagseinrichtungen umgestaltet werden.

Entscheidung für Braunschweig…

Nicht nur mich hält diese Stadt in Atem und gewinnt mein Herz immer wieder aufs Neue. Auch wir von der TRIOLOGY haben die Vorteile von Braunschweig erkannt und sagen „JA“ zu dieser Stadt, „JA“ zur Region. Wir wollen unseren Beitrag leisten, um Braunschweig auch in Zukunft in seinem Wachstum zu fördern und unseren Mitarbeitern/-innen ein attraktives Umfeld zu bieten. Deshalb haben wir uns bewusst dafür entschieden unsere Büroräume mitten in der Innenstadt anzusiedeln und unterstützen mit großer Freude Vereine und Organisationen im Landkreis.

Wenn Ihr selbst noch nicht vom Braunschweig-Fieber angesteckt seid, dann lade ich Euch herzlich ein die Stadt zu erkunden und Euch ebenfalls von Ihrem Charme mitreißen zu lassen.

In diesem Sinne – fröhliches Entdecken!

Eure Franziska

Diesen Beitrag teilen

Franziska Sy
Human Resources
+49. 531. 23528-52
+49. 176. 123 528 52
jobs@triology.de
Franziska sorgt nicht nur dafür, dass aus wagen Ideen schlüssige Personalstrategien werden, sondern kümmert sich mit Freude auch um das Wohl unserer Mitarbeiter und Bewerber.