Candidate Experience – Dein Weg zu uns!
Teil 2

Hallo und Willkommen zurück auf unserem Blog. Heute erwartet Euch Teil 2 unserer Reihe „Candidate Experience – Dein Weg zu uns!“, in dem Ihr Einblicke in den eigentlichen Bewerbungsprozess und das Auswahlverfahren bekommt.

Seid Ihr auch so gespannt wie ich, wie es auf unserer Reise weitergehen wird? Dann lest schnell weiter und viel Spaß!

Was Euch erwartet…

Sobald Eure Bewerbung im Bewerbermanagement-Tool eingegangen ist, wird eine Eingangsbestätigung an Euch verschickt. Die Bewerbung wird dann von uns Personalern gesichtet, ob sie den Grundanforderungen an die Stelle entspricht. Diese Anforderungen haben wir im Vorfeld der Veröffentlichung einer Stelle erarbeitet. Danach leiten wir die Unterlagen an die jeweilige Führungskraft zur Prüfung weiter. Sollte sich herausstellen, dass eine Bewerbung nicht auf die Stelle passt, dann schauen wir noch einmal intern in anderen Abteilungen, ob dort ggf. eine Passung besteht. Fällt auch diese Entscheidung negativ aus, müssen wir leider schweren Herzens eine Absage versenden. Eine Absage bedeutet jedoch nicht, dass Ihr es nicht vielleicht zu einem späteren Zeitpunkt oder auf eine andere Stelle noch einmal versuchen könnt. Denn so etwas wie eine allgemeine Sperre für Bewerber gibt es bei uns nicht.

Wir gehen jetzt aber mal davon aus, dass uns Eure Bewerbung sehr gut gefallen hat und wir Euch gerne kennenlernen wollen. Dann erhaltet Ihr einen Anruf von uns, in dem wir mit Euch einen Termin für ein erstes Kennenlernen verabreden. Ab und an nutzen wir auch die Option eines Telefon- oder Skype-Interviews, wenn Ihr z. B. zu weit weg wohnt, um persönlich nach Braunschweig zu kommen oder wir erst einmal ein paar grundlegende Fragen klären wollen, die sich aus Euren Unterlagen ergeben haben. Vereinbaren wir ein persönliches Treffen, laden wir Euch in die Brabandtstraße ein. An den Gesprächen nehmen meist die entsprechenden Führungskräfte und ein Vertreter der Personalabteilung teil. Je nach Stelle kann es aber auch vorkommen, dass entweder weitere Führungskräfte, ein Vertreter der Geschäftsführung oder auch Kollegen aus der zukünftigen Abteilung dabei sind.

Wir sehen die Vorstellungsgespräche als Möglichkeit nicht nur Eure fachliche Eignung festzustellen, sondern auch wir wollen hinter die Kulissen sehen. Wer ist die Person, die sich vorstellt? Was hat sie für Besonderheiten und welches Potenzial steckt in ihr? Welche Vorstellungen und Bedürfnisse hat sie bezogen auf die Stelle und den zukünftigen Arbeitgeber. All das sind Fragen, die wir versuchen mit Leben zu füllen. Wir nutzen dazu keinen strukturierten Fragebogen, da wir der Meinung sind, dass jedes Gespräch einzigartig ist und sich manchmal das Gespräch in eine ganz spannende Richtung bewegt, die wir mit einem Leitfaden nie eingeschlagen hätten. Ebenfalls möchten wir Euch die Chance geben uns kennenzulernen. So ein Gespräch ist ja keine Einbahnstraße. Auch Ihr sollt die Möglichkeit bekommen uns auf Herz und Nieren zu prüfen, um nachher, genau wie wir, sagen zu können, ob es passt. Meistens vereinbaren wir zwei Gesprächstermine, wobei wir im Zweitgespräch noch tiefer in die Stelle und die möglichen Vertragskonditionen eingehen. Da wir häufig mehrere Bewerber für eine Stelle interviewen, kann es durchaus sein, dass es eine Weile dauert bis wir zu einer endgültigen Entscheidung kommen. Wir bemühen uns jedoch Euch innerhalb von 2 Wochen nach dem Gespräch eine Rückmeldung zu geben. Falls es doch mal zu einer Verzögerung kommt, dann entschuldigt das bitte. Gerne könnt Ihr uns auch telefonisch kontaktieren und den aktuellen Stand Eurer Bewerbung erfragen.

Wie treffen wir nun eigentlich die Entscheidung für oder gegen einen Kandidaten? Nach den Gesprächen treffen alle an den Gesprächen beteiligten Personen zusammen und diskutieren über ihre Eindrücke und Meinungen. Da jeder Mensch in gewisser Weise eine subjektive Wahrnehmung hat und Bewertungsfehler nicht ausgeschlossen sind, versuchen wir im gemeinsamen Dialog diese blinden Flecke aufzudecken und zu einer fairen Bewertung zu gelangen. Die Entscheidung kann wie folgt lauten:

  1. a) Herzlichen Glückwunsch, Du hast den Job!
  2. b) Sorry, aber es hat leider nicht gereicht!
  3. c) Irgendwas ist ja immer ….

 

Was meine ich mit c)? Manchmal treffen wir auf Menschen, die wir von der Persönlichkeit umwerfend finden, wir nur leider aktuell kein Projekt oder eine Stelle haben oder wir sehen Potenzial in ihr/ihm, der fachliche Hintergrund fehlt jedoch und wollen es erst einmal in einem Praktikum o. ä. versuchen. Wir sind uns bewusst, dass die Zukunft unseres Unternehmens von Euch, den Bewerbern und Talenten dort draußen, abhängt. Daher versuchen wir stets zu einer gemeinsamen Lösung zu kommen und suchen immer nach alternativen Wegen.

Ist die Entscheidung auf b) gefallen, dann erhaltet ihr von uns per E-Mail oder am Telefon die Nachricht, dass wir uns nicht für Euch entschieden haben. Hier gilt jedoch auch, dass das nicht heißt, dass Ihr es nie wieder versuchen könnt. Ganz im Gegenteil! Bitte kommt gerne auf uns zurück! Es heißt ja nicht umsonst „Man sieht sich immer zwei Mal im Leben“.

Wenn Ihr zu den Bewerbern gehört, die von uns den Anruf bekommen „Herzlichen Glückwunsch, Du hast den Job!“ vereinbaren wir zeitnah einen Termin zur Vertragsunterschrift gemeinsam mit der Geschäftsführung. Den Entwurf des Vertrags erhaltet Ihr vorab per E-Mail, damit Ihr Zeit habt diesen durchzulesen und ggf. Fragen zu stellen. Beim Unterschriftstermin wird der gesamte Vertrag noch einmal laut vorgelesen, damit Ihr und wir sicher sein können, dass beide denselben Inhalt unterzeichnen. Ist das geschafft, können wir nur noch gratulieren und sagen „Willkommen an Bord“.

Damit ist dieser Bericht jedoch noch nicht vorbei. Freut Euch auf den letzten Teil, in dem ich Euch berichte, wie es nach der Vertragsunterschrift weitergeht und worauf Ihr Euch freuen könnt, wenn Ihr bei uns startet.

Viele Grüße.

Eure Franziska

Diesen Beitrag teilen

Franziska Sy
Human Resources
+49. 531. 23528-52
+49. 176. 123 528 52
jobs@triology.de
Franziska sorgt nicht nur dafür, dass aus wagen Ideen schlüssige Personalstrategien werden, sondern kümmert sich mit Freude auch um das Wohl unserer Mitarbeiter und Bewerber.